Arrowplane

ArrowplaneArrowplane

ARROWPLANE stellt die Multiplikation eines Kameraschwenks mit sich selbst dar, angewandt auf drei Landschaften - Wiesenhügel, Stadt und Strand.

Die Kamera ist während der Aufnahmen fest an einem Ort montiert. Der Schwenkwinkel beträgt in allen drei Teilen 180 Grad. Auf jedem dritten Grad liegt ein Einstellungspunkt für die Kamera. Fotografiert wurde nur von diesen, auf dem Stativ vorgegebenen Einstellungspunkten aus. Es wurden nur einfach belichtete Einzelbilder aufgenommen.

Die in der Projektion entstehenden Bewegungen und Verschiebungen entstehen durch folgende Anordnung der Einzelbilder (E):

 

Teil 1

(1 Bild je E, 60 E auf 180 Grad)
(E1,E1)+(E2,E2)+ ...(E60,E60)
+ (E1,E2)+(E2,E3)+ ...(E60,E1)
+(E1,E3)+(E2,E4)+ ...(E60,E2)
+ ...
+(E1,E60)+(E2,E1)+ ...(E60,E59)

Teil 2

(2 Bilder/ E, 30 E auf 180 Grad)
(E1,E1)+(E2,E2)+ ...(E30,E30)
+(E1,E2)+(E2,E3)+ ...(E30,E1)
+ ...
+(E1,E30)+(E2,E1)+ ...(E30,E29)

Teil 3 wie Teil 1

Die Schwenksimulationen verschieben sich so von Durchgang zu Durchgang zueinander, bis sie im 60. Durchgang wieder ineinandertreten. Alle möglichen Beziehungen eines Schwenks zu sich selbst sind damit durchgespielt, d.h. alle Bilder E sind einmal mit allen anderen Bildern E kombiniert worden."

Aus: Katalog PROJEKT '74, Köln


180-Grad-Panorama einer Landschaft bei Horneburg, Niedersachsen, 1973

Landschaft bei Horneburg

Arrowplane

1973/74
16 mm, Farbe, stumm
24 Minuten (16 B/Sek.)

Den Siebenjährigen Dichtern gewidmet

Drehorte: Landschaft bei Horneburg, Niedersachen
Dach in Hamburg-Eppendorf
Strand bei Veijers, Dänemark
Drehzeit: Oktober 1973 bis März 1974
Filmverleih: Freunde der Deutschen Kinemathek
Videovertrieb: Filmgalerie 451
Uraufführung: Berlinale, 4. Internationales Forum des Jungen Films; Berlin, 27. Juni 1974




 


180-Grad-Panorama einer Hamburger Stadtlandschaft, 1973

Arrowplane
Arrowplane
ArrowplaneArrowplane


180-Grad-Panorama eines Nordseestrandes in Dänemark, 1973

Arrowplane
Arrowplane
ArrowplaneArrowplane